Geschichte

Die Jahre 1861 – 2011 im Zeitraffer

Bronshalle Einweihung 1911
10.08.1861Gründung des Männer-Turnvereins
06.10.1861Erste Turnstunde im Packhaus „Wellgelegen“, Westerbutvenne
29.03.1863Einstellung des Turnlehrers Julius Schurig
04.07.1865Verbandsturnfest: 3. Turnfest des Weser-Ems-Gaues in Emden
1868Gründung einer Turnerfeuerwehr
1870-1882Starker Rückgang des Vereins, Turnbesuch durchschnittlich 9 Turner
31.07.1886Festliche Feier des 25-jährigen Bestehens unter großer Beteiligung der Bürger der Stadt Emden
1888Erwerb des Packhauses Hitland, Gr. Bückstraße (Baptistenkirche). Umbau zur Turnhalle
14.09.1891Dem Verein werden die Rechte einer juristischen Person durch Königlichen Erlass verliehen.
29.11.1896Gründung einer Frauenabteilung und Änderung des Namens „Männer-Turnverein“ in „Emder Turnverein“
1897Umbau des Packhauses Hitland: Verlängerung um sechs Meter
11.12.1907Der erste Sprecher, Bernhard Brons jr., schenkt dem ETV ein Grundstück: den heutigen Bronsplatz.
01.07.1909Turnhallenbau auf dem Bronsplatz. Durch Sammlungen bei den Bürgern der Stadt Emden werden 50.000,- Goldmark aufgebracht. Schenkung von 10.000,- Goldmark durch den ersten Sprecher, Bernhard Brons jr.
09.10.1909Grundsteinlegung der Turnhalle
21.01.1910Inbetriebnahme der neuen Turnhalle. Einweihungsfeier, an der 1.200 Personen teilnahmen.
08.07.1911Sterbetag des ersten Sprechers Bernhard Brons jr.
24.09.191150-Jahrfeier des ETV
18.10.1913100-Jahrfeier zusammen mit dem Emder Gesangsverein
1914Beschlagnahme der Turnhalle durch die Heeresverwaltung
Nov. 1916Sterbemonat der Vorsitzenden der Frauenabteilung, Frau Sanitätsrat Lohmeyer, die die Abteilung 19 Jahre leitete.
14.06.1919Rückgabe der Halle durch die Heeresverwaltung
29.01.1922Neuwahl des ersten Sprechers Willem Mennen. Kauf der Badeanstalt Baum, Bahnhofsdock.
1925Einweihung des Ehrenmals zum Gedenken der gefallenen Vereinsmitglieder
19261. Handballmannschaft des ETV wird Norddeutscher Meister
01.1.1926Herausgabe der ersten Vereinszeitschrift
1928Gründung einer Fecht- und einer Fussballabteilung
1930Verkauf Badeanstalt Baum, Bahnhofsdock.
15.10.1931Gedenkfeier zum 100-jährigen Geburtstag des Herren Bernhard Brons jr.
11.09.1932Erste Bernhard-Brons-Gedächtnis-Wettkämpfe
26.04.1933Neuwahl des ersten Sprechers, Studienrat Göing, und Ernennung des früheren ersten Sprechers, W. Mennen, zum Ehrenmitglied
26.06.1934Neuwahl des ersten Sprechers, Dr. H. Hagen
April 1935Gründung einer Boxabteilung
1936Jubiläumsjahr: 75 Jahre Emder Turnverein, 40 Jahre Frauenabteilung und 25 Jahre neue ETV-Halle (Bronshalle)
18.04.1936Oberturnwart Joh. Lorenz erhält die höchste Auszeichnung des DT: Die DT-Ehrenurkunde
1936-1944Der Betrieb im Emder Turnverein wird stark reduziert.
07.06.1942Zerstörung der ETV-Halle (Bronshalle) im Juni 1942. Der Turnbetrieb in der Bronshalle muss eingestellt werden.
1945Oberturnwart Joh. Lorenz und Ehrenmitglied und ehemaliger Vorsitzender Willem Mennen sterben.
1945Alle Turnvereine werden von der Besatzungs-Militärregierung verboten. Dem ETV scheint es ratsam, aus der Fußballabteilung einen selbständigen Verein zu machen, um mit dem Spielbetrieb wieder zu beginnen: so entsteht der VFB Kickers Emden.
1950Gründung der Prellballabteilung durch Friedel Jordan
1952Das Verbot der Besatzungs-Militärregierung für Turnvereine wird aufgehoben. Seit dem 25.02.1952 besteht wieder ein Gesamtvorstand des ETV gemäß der alten Satzung.
1953Einweihung der Bronshalle des Emder Turnvereins nach dem Neuaufbau durch den ersten Vorsitzenden Dr. Bernhard Mennen
1955-1973Rollsportabteilung unter der Leitung von Udo Mescher
1957Die Fechtabteilung des ETV wird neu gegründet.
1961100-jähriges Bestehen des ETV
1972Die Volleyballabteilung wird gegründet. Ende der siebziger Jahre werden die Weichen von Hans Bruns für die heutige Abteilung gestellt.
1974Die Basketballabteilung wird gegründet und entwickelt sich zur größten des Kreises Emden.
1977Gründung der Radsportabteilung
1979Claas Brons tritt in den ETV ein und nimmt den zweiten Vorsitz ein.
1979Die Halle wird aus technischen Sicherheitsgründen geschlossen und der Übungsbetrieb in städtische Turnhallen verlegt.
1980Bette Raveling wird Weltmeister mit der Deutschen Degenmannschaft in Rotterdam.
1981Der ETV feiert sein 120-jähriges Bestehen. Oberbürgermeister Klinkenborg wünscht dem Verein eine erfolgreiche Zukunft.
1981Erste Jugendskifreizeit des ETV mit 60 Teilnehmern
29.11.1981Die Radrenn- und Tourensportler haben sich zum neuen Radsportverein „Sprinter Emden“ verselbstständigt.
1982Claas Brons wird erster Vorsitzender
1984Die Faustballabteilung im Umbruch: Sie spielt im Winter Prellball in der Halle.
15.07.1984Die Turnhalle wird nach grundlegender Renovierung eingeweiht.
2005Bette Raveling wird zum ersten Vorsitzenden gewählt.
2005Hans Visser wird Senioren-Einzel-Weltmeister im Florettfechten und Bette Raveling erringt die Bronzemedaille im Säbeleinzel auf der Insel Martinique (Karibik).
200780 Jahre und 50 Jahre Fechtabteilung.
(1927 wurde die erste Fechtabteilung gegründet und 1957 nach den Kriegswirren des 2. Weltkrieges wieder belebt.)
2009/2010In der Bronshalle werden die Duschräume und Flure/Gänge weiß gefliest.
2010-2011Anbau und Geräteraum werden neu erstellt.
2011Bette Raveling tritt aus Altersgründen vom Vorsitz des ETV zurück.
2011Hiltraud Brons übernimmt den ersten Vorsitz und ist damit zur ersten Frau des ETV gewählt worden.
25.06.2011150-Jahre ETV Jubiläumsfeier mit einem Tag der offnen Tür auf dem Bronsplatz und in der Bronshalle
20.08.2011150-Jahre ETV Jubiläumsfeier im Club zum Guten Endzweck. Jubelrede hält der Oberbürgermeister Alwin Brinkmann.