Sportliche Erfolge und Ehrungen 2014

Hinweis: Durch Anklicken des Themas kann man zum Bericht springen.

Themen auf dieser Seite:

Unsere Turnerinnen und Turner turnten bei den Kreismeisterschaften Leer

29.11.2014 Kreismeisterschaft Leer: Barren: Oberarmstand

Am 29. November 2014 fanden die Leerander Kreismeisterschaften im Gerätturnen für Mädchen und Jungen in Ostrhauderfehn statt. Wie bereits in den Vorjahren hat unser Verein mit einigen Turnerinnen und Turnern an den Kreismeisterschaften teilgenommen. Dabei haben insgesamt 12 Turnerinnen und Turner am Samstagnachmittag an den Geräten Boden, Sprung, Reck, Schwebebalken (Mädchen) und Barren (Jungen) ihr Können gezeigt. Sie kämpften gegen ungefähr 140 Teilnehmer um einen Platz auf dem Treppchen.

29.11.2014 Kreismeisterschaft Leer: Barren: Oberarmstand

Die Mädchen und Jungen trainieren in der Turngruppe von Kerstin Eden, Adelheid Klaassen, Sarah Gläser und Bianca Eden und haben in den Trainingsstunden intensiv die offiziellen Pflichtübungen des Deutschen Turnerbundes einstudiert. Je höher die Pflichtübung ist, desto anspruchsvollere Elemente, wie z.B. Flick-Flack am Boden oder Handstand auf dem Schwebebalken, beinhaltet sie.

Um so erfreulicher waren die Platzierungen: es wurden sieben erste Plätze und fünf weitere beachtliche Erfolge auf den vorderen Platzierungen erreicht. Die Bewertung unserer Turnerinnen und Turner erfolgte parallel zu den anderen Turnvereinen, da Emden nicht zum Turnkreis Leer gehört.

Insgesamt war der Tag sehr erfolgreich und alle haben tolle Erfahrungen gesammelt. Zwischendurch wurden hier und da von früheren Leistungsturnern Übungen für das Training gezeigt, um die Zeit des Wartens aufgrund der starken Teilnehmerzahl für die Turner und Turnerinnen zu überbrücken und von der Nervosität ein wenig abzulenken.

29.11.2014 Kreismeisterschaft Leer: Emder Turnerinnen und Turner mit Trainerinnen

Platzierungen der Emder Teilnehmer:

29.11.2014 Kreismeisterschaft Leer: Barren: Oberarmstand

Jahrgang 2007/2008 weiblich
1. Platz: Isa Klaassen (15,5 Punkte)

Jahrgang 2005/2006 weiblich
1. Platz: Lina Mennen (19,7 Punkte)
6. Platz: Anna Cramer (15,0 Punkte)
7. Platz: Zoi Brauns (14,1 Punkte)

Jahrgang 2003/2004 weiblich
2. Platz: Enna Klaassen (20,5 Punkte)
6. Platz: Lena Bröckelmann (18,1 Punkte)

Jahrgang 2001/2002 weiblich
1. Platz: Lea Büscher (21,6 Punkte)

Jahrgang 1999/2000 weiblich
1. Platz: Kea Klaassen (24,9 Punkte)

Jahrgang 1997/1998 weiblich
1. Platz: Janna Klein (18,7 Punkte)

Jahrgang 2005/2006 männlich
1. Platz: Nils Reck (25,7 Punkte)
3. Platz: Lukas Wiesner (23,5 Punkte)

Jahrgang 2001/2002 männlich:
1. Platz: Kai Dobberkau (23,7 Punkte)

(Bilder und Text von Kerstin Eden)

Emder Trampolinturner unterwegs

Im November 2014 standen zwei Jahresabschlußwettkämpfe für die Emder Trampolinturner auf dem Plan.

Louisa Franke und Arian de Col waren am Samstag auf dem Nachwuchswettkampf der Jahrgänge bis 2003 in Wallenhorst bei Osnabrück.

Arian, der bereits vor zwei Wochen bei den Landesaltersgruppenwettkämpfen siegte, hielt sich auch hier schadhaft und besiegte seine zwei Mitkonkurrenten deutlich. Mit großem Vorsprung führte er nach dem Vorkampf aus Pflicht und Kür. Das Finale begann ab "Null", sodass hier jeder Teilnehmer die Möglichkeit hat, zu gewinnen. Aber auch mit diesem zusätzlichen Druck zeigte Arian eine sehr gute Leistung und nahm glücklich seinen Siegerpokal in Empfang.

Louisa erwischte leider einen rabenschwarzen Tag. Kürzlich von einer halbseitigen Lungenentzündung genesen, zeigte sich der Trainingsrückstand gleich in der Pflichtübung: Nach dem ersten Salto, war die Konzentration weg und sie konnte nicht weiterturnen. Die Kürübung vereinfachte sie ein wenig, aber auch hier zeigte sie nicht ihre sonst gewohnt gute Haltung. Damit blieb ihr nur der 16. und vorletzte Platz.

Teilnehmer der Nachwuchswettkampf der Jahrgänge bis 2003 in Wallenhorst bei Osnabrück im Oktober 2014

Bild 1: Arian de Col (2006)

Am Sonntag fuhr eine Mannschaft aus sechs jungen Mädchen zum diesjährigen Nordseepokal nach Wildeshausen. Krankheitsbedingt mussten leider einige Mannschaften absagen, sodass nur ein Rumpfwettkampf mit drei Mannschaften stattfinden konnte. Kurzentschlossen wurde der Wettkampf "verdoppelt", indem alle Aktiven je zwei Pflicht- und Kürübungen absolvieren durften.

Alle Übungen konnten durchgeturnt werden, es gab nicht einen Abbruch. Somit entschieden also alleine die Haltungs- und Schwierigkeitspunkte. Die Emder Turnerinnen zeigten großartige Übungen und holten sich souverän die Führung nach dem Vorkampf. In den abschließenden Finalübungen wurde der Vorsprung gefestigt, sodass der Wanderpokal erstmals nach Emden geholt werden konnte.

Teilnehmer des Nordseepokals in Wildeshausen im Oktober 2014

Bild 2: Mirya Dormann (2001), Sophia Strelow (2003), Annika Schwarzer (2004), Marieke Krisch (2004), vorne: Celine Rohlfs (2000), Melina van Laaten (1999) (jew. v.l.n.r.))

Ein ereignisreiches Jahr für das Emder Trampolinturnen ist nun zu Ende und die Vorbereitung auf die Bezirksmeisterschaften im Februar 2015 kann beginnen.
(Bild und Text von Sven Westphal)
zum Seitenanfang

Großer Erfolg im Trampolinturnen im Oktober 2014

Mit der Rekordbeteiligung von 132 Teilnehmer aus 23 Vereinen Niedersachsens, nahm am Samstag in Wallenhorst bei Osnabrück auch der Emder Turnverein an den diesjährigen Landesaltersgruppenwettkämpfen teil.

Sowohl Judith Kirschke in der Gruppe Jugend C, als auch Yannick Westphal in der Jugend B mussten durch kleine Unkonzentriertheiten ihre Pflichtübungen abbrechen.

Dadurch war der Weg in die jeweiligen Finals bereits blockiert, auch wenn beide die anschließende Kürübung sicher durchturnten.

Einzig Arian de Col als jüngster Teilnehmer, brachte seinen Vorkampf gut über die Bühne und erreichte sicher das Finale. In der Jugend E war er der einzige Teilnehmer und konnte so mit einem guten Gesamtergebnis seine Siegerurkunde in Empfang nehmen. Durch die guten Leistungen ist auch der Landesfachwart auf ihn aufmerksam geworden. Alle weiteren Erfolgsschritte liegen an seinem zukünftigen Trainingsfleiss.

Der nächste Wettkampf für die Emder Trampolinturner, ist der ebenfalls in Wallenhorst stattfindende Nachwuchspokal am 15.11. Hier sollen sich die jüngsten Turner und Turnerinnen für "höhere" Aufgaben qualifizieren. Neben Arian wird dann auch Louisa Franke an den Start gehen.

Teilnehmer der Landesaltersgruppenwettkämpfen in Wallenhorst im Oktober 2014

Das Bild zeigt Yannick, Arian und Judith (v.l.n.r.)
(Bild und Text von Sven Westphal)
zum Seitenanfang

4. Vereinsmeisterschaften im Kinderturnen
Vereinsmeisterschaft im Kinderturnen am 19.07.2014

Am Samstag, 19. Juli 2014 fand unsere Vereinsmeisterschaft im Kinderturnen statt.

Es war eine gelungene Veranstaltung, an der alle Beteiligten großen Spaß hatten. Viele Zuschauer konnten sich von der engagierten und wunderbaren Arbeit unserer Übungsleiter, Übungsleiterinnen und Übungsleiterhelferinnen überzeugen. Alle von ihnen waren im Einsatz - sei es als Übungsleiterin, als Übungsleiterhelferin oder als Wettkampfrichter/in.

Von den insgesamt 56 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen wurden die von DTB (Deutscher Turnerbund) vorgeschriebenen Übungen absolviert. Für alle Jungen und Mädchen beinhaltete das Boden-, Sprung- und Reckturnen. Die Mädchen zeigten ihr Können zusätzlich auf dem Schwebebalken und die Jungen am Barren. Alle Leistungen wurden mit Pokalen, Medaillen und Urkunden belohnt.

In den Pausen wurden die Zuschauer von den Judoka, den Rhönradturnern, den Sky Jumpers und den Mädchen aus dem Ballett wunderbar unterhalten. Aber auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Kuchen, Salate, Kaffee und Grillwürstchen boten eine reiche Auswahl, wenn auch dem ein- oder anderen bei dieser Hitze eher nach einer Abkühlung war.

Im Flur konnte man sich an einem Verkaufsstand diverse Artikel rund um den Sport ansehen. So dass hier noch einmal für Abwechslung gesorgt war.

Bei allen Aktivitäten rund um die Vereinsmeisterschaft haben wir viel Unterstützung durch die Eltern und ETV-Mitglieder erhalten. Dafür möchte sich der Vorstand bei allen Beteiligten noch einmal herzlich für ihren Einsatz bedanken.

Am Ende der Wettkämpfe waren alle geschafft, aber sehr zufrieden und glücklich.

Vereinsmeisterin 2014 wurde Jona Schoolmann mit 25,2 Punkten und Vereinsmeister 2014 wurde Nils Reck mit 22,2 Punkten

(Bericht von Anke Beisser)
zum Seitenanfang

Pokalflut für Emder Trampolinturner
Trampolin Ganter-Pokal 24.05.2014

Am 24. Mai fuhren neun Trampolinturner unseres Vereins zum 4. Ganter-Pokal nach Ganderkesee. 230 Aktive aus ganz Niedersachsen kämpften um gute Platzierungen.

In den Leistungsklassen gab es leider für Arian de Col und Yannick Westphal einen Abbruch in der Pflichtübung. Trotz einer jeweils guten Kür, war für beide damit der Weg ins Finale verbaut.

Anders sah dies bei den Schülern, Jg. 2002/1999 aus. Nils Soujan und Kai-Christian Westphal qualifizierten sich für das Finale mit den Plätzen 2 und 3. Auch nach der Finalkür änderte sich nichts mehr an diesen Platzierungen.

Die größte Gruppe gab es bei den Schülerinnen 2003/2004. Neben 26 anderen turnten auch die ETVer Marieke Krisch, Sophia Strelow und Louisa Franke in dieser Gruppe. Bereits nach dem Vorkampf führten Louisa und Sophia das Feld mit großem Vorsprung an. Marieke als Vierte, hoffte auf ihre Finalkür, um das Treppchen noch zu erreichen. In diesem Finale zeigten alle drei grandiose Übungen und behielten Ihre tollen Plätze.

Ähnliche Ergebnisse gab es in den Schülerinnenklassen 2001/2002 und 2000/1999. Sowohl Mirya Dormann als auch Melina van Laaten waren nach dem Vorkampf auf Platz zwei. Nach guten Kürübungen behielten beide ebenfalls den Silberrang.

Überglücklich nahmen die EmderInnen ihre Pokale entgegen.

Nächste Termine sind am 29.06. die Vereinsmeisterschaften und am 07.07. die Bezirksmannschaftsmeisterschaften in Oldenburg.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

  • Einsteigerklassen:
    • Nils Soujan, Platz 2 mit 64,2 Punkten
    • Kai-Christian Westphal, Platz 3 mit 61,9 Punkten
    • Louisa Franke, 1. Platz mit 69,6 Punkten
    • Sophia Strelow, 2. Platz mit 68,8 Punkten
    • Marieke Krisch, 4. Platz mit 64,9 Punkten
    • Melina van Laaten, 2. Platz mit 68,5 Punkten
    • Mirya Dormann, 2. Platz mit 68,6 Punkten
  • Leistungsklassen:
    • Yannick Westphal, 7. Platz mit 30,8 Punkten
    • Arian de Col, 8. Platz mit 29,8 Punkten

    (Bericht und Foto von Sven Westphal)
    zum Seitenanfang

Turn-Nachwuchs sammelt erste Wettkampferfahrungen

Am 27. April war die Turn-Nachwuchsriege unseres Vereins in Hage bei ihrem ersten Mannschaftswettkampf aktiv. In der Hinrunde der diesjährigen Turner-Kreisklasse 3 standen Pflichtübungen (P4) im Bereich Schwebebalken, Boden, Sprung und Reck an der Tagsordnung für die Teams des SV Hage und dem Emder Nachwuchs.

Turnwettkampf in Hage 27.04.2014

Zahlreich unterstützt von den Eltern merkte man den jungen Turnerinnen des ETV die Unsicherheit und Unerfahrenheit zu Beginn ihres ersten Team-Wettkampfes noch an. Jedoch waren alle Aktiven mit großem Spaß und Ehrgeiz bei der Sache und steigerten sich im Verlaufe des Nachmittags unter den Augen der beiden Übungsleiterinnen Sarah Glaeser und Inka Gerrietzen zusehends. Insbesondere die Emderin Melina Afonso (6), die als zweitjüngste Turnerin des Gesamtwettbewerbs an diesem Tag an den Start ging, setzte in dem Teilnehmerfeld (Jahrgang 2005-2008) einige turnerische Akzente und belegte letztlich in der Einzelwertungsliste des Teamwettkampfes den vierten Platz.

Nach knapp dreistündigem Wettkampf stand die Siegerehrung auf dem Programm. Die Nachwuchsriege des ETV errang mit 147.600 Punkten den zweiten Platz hinter dem Siegerteam des SV Hage. Alle Aktiven erhielten für ihren Einsatz eine Urkunde und ein kleines Präsent. Eine Medaillenvergabe fand noch nicht statt, denn bereits im Herbst dieses Jahres treten die beiden Teams in der Rückrunde nochmals gegeneinander an.

Nach den jetzt gesammelten ersten Wettkampferfahrungen, sowie einigen weiteren Trainingseinheiten bei Sarah Glaeser und Kea Klaassen wird dann sicherlich der nächste kleine Schritt in der turnerischen Entwicklung der Mädchen erkennbar sein. Außerdem wird der außergewöhnliche Teamgeist diese Emder Nachwuchsriege weiter voranbringen.

Für den ETV aktiv waren folgende Turnerinnen: Mareke Illing, Lina Mennen, Emma Rehbock, Gardis Wessels, Amelie Weinschenk, Melina Afonso, Dora Frede und Anneke Illing.
(Bericht von Antonio Afonso, Foto von Inka Gerrietzen)
zum Seitenanfang